11.08.2020, von K. Döring

Corona-Einsätze +++ Update 11.08.2020 +++

Auch der OV Achim ist seit Beginn der Corona-Pandemie im Einsatz. Unsere Aufgaben reichen vom Material-oder Proben-Transport bis zum Aufbau von Containeranlagen.

Hier halten wir Euch über unsere Einsätze chronologisch auf dem laufenden.

 

 

8. August: Abbau Containeranlage

16 Einsatzkräfte bauen die Container mit Umkleiden und Aufenthaltsräumen vor dem Oytener Pflegeheim wieder ab.

19. Juli: Transport-Aufgaben

Die zwischengelagerten Bauzäune werden von Achim nach Verden transportiert und dort abgeladen und eingelagert.

17. Juli: Abbau Notfall-Lazarett

15 THWler bauen das Notlazarett in Uphusen ab und transportieren Bauzäune zu einem Zwischendepot.

8. Juli: Proben-Transport

Zwei Einsatzkräfte bringen Corona-Test-Proben des Verdener Gesundheitsamtes nach Hannover in ein Labor.

7. Juli: Erkundungs-Auftrag

Vor Pflegeeinrichtungen im Landkreis Verden erkunden erneut zwei Einsatzkräfte die Platzsituation für eventuell benötigte Containeranlagen.

2. Juli: Erkundungs-Auftrag

Zwei Einsatzkräfte erkunden die Platzsituation vor Pflegeeinrichtungen im Landkreis Verden, um ggfs. auch dort Containeranlagen aufzubauen.

30. Juni: Erkundungs-Auftrag

Vor Pflegeeinrichtungen im Landkreis Verden führen drei Einsatzkräfte Erkundungen durch, um ggfs. auch dort Containeranlagen aufzubauen.

23. Juni: Umbau Containeranlage

15 Einsatzkräfte bauen erneut die  Containeranlage vor einem Pflegeheim um.

19. Juni: Erkundungs-Auftrag

Vor allen Pflegeeinrichtungen in Oyten führen drei Einsatzkräfte Erkundungen durch, um ggfs. auch dort Containeranlagen aufzubauen.

18. Juni: Umbau Versorgungsleitung und Transportaufgaben

Nach der Beschädigung der Versorgungsleitung am Pflegeheim in Oyten bauen unsere Einsatzkräfte die Versorgungsleitung um.

Zeitgleich transportieren fünf THW-Aktive Bauzäune vom Notfall-Lazarett in Uphusen nach Oyten zum Pflegeheim.

17. Juni: Umbau Container

THWler bauen die Containeranlage am Oytener Pflegeheim angepasst an die neue Lage um.

16. Juni: Aufbau Container

Zehn Einsatzkräfte sind erneut in Oyten am Pflegeheim eingesetzt, um dort Container und eine Stromversorgung aufzubauen.

15. Juni: Proben-Transport

Eine Achimer Einsatzkraft bringt Corona-Test-Proben des Verdener Gesundheitsamtes nach Hannover in ein Labor.

14. Juni: Zeltaufbau und Stromversorgung

Acht Einsatzkräfte unterstüzten in Oyten das DRK beim Aufbau von Zelten für Umkleiden und Aufenthaltsräumen vor einem Pflegeheim. Außerdem versorgt der OV Achim die Einsatzstelle mit Notstrom und Beleuchtung.

4. Juni: Proben-Transport

Eine Achimer Einsatzkraft bringt Corona-Test-Proben des Verdener Gesundheitsamtes nach Oldenburg in ein Labor.

3 Juni: Umau-Maßnahmen

Zehn THW-Aktive bauen das Notlazarett in der Uphuser Turnhalle um.

19. Mai: Proben-Transport

Eine Achimer Einsatzkraft bringt Corona-Test-Proben des Verdener Gesundheitsamtes nach Oldenburg in ein Labor.

4. Mai: Material-Transport

Drei Achimer THWler übernehmen wieder Transportaufgaben für den Landkreis Verden.

23. /24. April: Material-Transport

Zwei unserer Einsatzkräfte holen PSA-Material vom Frankfurter Flughafen ab und liefern es zum Kreishaus in Verden.

22. April: Material-Transport

Zwei Kraftfahrer holen große Mengen sogenannter "persönlicher Schutzausstattung" (PSA) wie Masken, Anzüge und Handschuhe aus Oyten ab und transportieren sie nach Verden zum Logistik-Stützpunkt des Landkreises.

30. März: Material-Transport

Weitere Container werden durch unseren Ortsverband zum Kreishaus transportiert und positioniert.

27. März: Errichtung eines Notfall-Lazaretts

10 THW-Aktive errichten weiter das Notfall-Krankenhaus in der Uphuser Sporthalle.

26. März: Materialtransport und Aufbau Notfall-Lazarett

Zwei unserer THWler unterstützen den Landkreis beim Aufbau des Logistikstützpunktes. transportieren Container und positionieren sie vor Ort zu einem Container-Dorf.

Zeitgleich errichten 13 Einsatzkräfte in Achim Uphusen ein Notfall-Lazarett in einer Sporthalle. Dazu müssen Bauzäune aufgebaut, Fenster verhängt und meterweise Folien zugeschnitten und in den "Behandlungspazellen" verklebt werden.

23. März: Materialtransport

Zwei Einsatzkräfte holen Material aus Hannover ab und bringen es zum Kreishaus in Verden gebracht. Hier wird ein Logistik-Stützpunkt für den Landkreis aufgebaut.

Seit 6. April: Unterstüzung des Stabes im Landkreis Verden

Unser stellvetretender Ortsbeauftragter, Timo Baucke, unterstützt mehrfach wöchentlich als "Fachberater HVB" den Hauptverwaltungsbeamten (HVB) im Krisenstab des Landkreises Verden.

Der HVB ist in Deutschland der Leiter der Verwaltung einer Gemeinde, eines Kreises oder einer kreisfreien Stadt. Im Katastrophenschutz kommt ihm regelmäßig eine besondere Bedeutung bei der Einsatzleitung zu, wobei er durch einen Stab unterstützt wird.
Der Hauptverwaltungsbeamte führt in den Kreisen die Bezeichnung Landrat oder Oberkreisdirektor, in den Gemeinden und kreisfreien Städten Bürgermeister, Oberbürgermeister, Gemeindedirektor, Stadt- oder Oberstadtdirektor. Er führt in der Regel die Amtsgeschäfte der laufenden Verwaltung. Die Regelungen der Gemeinde- und Kreisordnungen der Bundesländer sind jedoch sehr unterschiedlich. (Quelle: Wikipedia)


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: