Verden, 07.05.2017, von K. Döring

Einsatz für den ESS-Trupp

Am 6. Mai wurde gegen 19.40 Uhr der ESS-Trupp alarmiert. Im Verdener Ortsteil Dauelsen war eine Scheune zusammengebrochen. Da vermutet wurde, dass sich noch Personen in dem Gebäude befinden könnten, wurde ein Großaufgebot an Einsatzkräften zusammengezogen. Neben Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wurden auch Einsatzkräfte aus den Ortsverbänden Achim, Sulingen und Verden alarmiert.

Nach Rücksprache mit der Feuerwehr und dem THW-Baufachberater begannen die Einsatzkräfte des ESS-Trupps sofort damit, Prismen an den noch verbliebenen äußeren Gebäudeteilen anzubringen. Mit dem Einsatzstellen-Sicherungssystem können kleinste Bewegungen in der Trümmerstruktur wahrgenommen werden. So konnte die Sicherheit der Einsatzkräfte gewährleistet werden, da im Falle eines drohenden weiteren Einsturzes der verbliebenen Gebäudestrukturen sie rechtzeitig gewarnt werden würden.

Gegen 2.00 Uhr am nächsten Tag konnte der ESS-Trupp seinen Einsatz beenden. Personen wurden in den Trümmern nicht gefunden.

 

Weitere Informationen und Bilder gibt es im Bericht der SEG Presse.
https://www.kreisfeuerwehr-verden.de/einsaetze/2017/313-erneuter-grosseinsatz-in-der-stadt-verden-stundenlanger-rettungseinsatz-nach-gebaeudeeinsturz


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: