26.01.2013

Jahreshauptversammlung 2012

Die Einsatzkräfte des THW-Ortsverbandes (OV) Achim blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurück. Höhepunkt für die THWler war im letzten Jahr die Übergabe des neuen LKWs für die Fachgruppe Wassergefahren sowie die Erweiterung und Einweihung des OV-Geländes.

"Helfer des Jahres 2012" Stefan Frese

Bei der Jahresauftaktveranstaltung ließen der Ortsbeauftragte, Christian Probst, sowie der Zugführer, Tobias Peisker, das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Sehr erfreut war der Ortsbeauftragte, Christian Probst, über die personelle Entwicklung des OVs: „Im letzten Jahr bekam der Ortsverband Zuwachs durch fünf neue Einsatzkräfte, einen Wiedereintritt eines ehemaligen Helfers sowie zwei neue Junghelfer. Somit sind inzwischen 129 Helfer im OV eingebunden. 57 davon sind aktive Einsatzkräfte, 33 Althelfer, 21 Reservehelfer und 18 Junghelfer“, berichtete Probst.  „Die Einsatzkräfte des OV Achim haben 2012 insgesamt 13.247 Stunden geleistet. Zwar war die Gesamtstundenzahl im Vergleich zum Vorjahr etwas niedriger, jedoch wurden die geleisteten Stunden an weniger Diensten erreicht, was auf eine höhere Dienstbeteiligung hinweist, erklärte Christian Probst. 222 Dienststunden leistete ein Achimer Helfer durchschnittlich im Jahr und somit 24 Stunden mehr als die Kameraden im Bundesvergleich.

 

Von Ausbildungs- und Arbeitsdiensten über fachspezifische Ausbildungen bis zur Unterstützung von Veranstaltungen bot der Dienstplan den THW-Angehörigen viel Abwechslung. So unterstützten die Achimer mit ihren Einsatzbooten die Bremer Badeinselregatta und leuchteten im Oktober das Footballfeld der Bremen Firebirds für ein Freundschaftsspiel aus. Im Juni veranstaltete der OV eine Wochenendübung in Loccum, bei der die THWler verschiedene Übungsszenarien durchspielten.  Auch einen Einsatz konnte das THW Achim im vergangenen Jahr verbuchen, als es im August zu einer Schiffskollision auf der Weser kam. Hier waren die „blauen Engel“ insgesamt mit vier Booten und rund 25 Einsatzkräften ausgerückt, um nach vermeintlich verunglückten Personen im Wasser zu suchen. Die Suche blieb zum Glück ergebnislos, da das Boot bereits ohne Besatzung auf der Weser trieb, bevor es mit einem Fahrgastschiff zusammenstieß.

 

Auch die Jugendgruppe hatte ein abwechslungsreiches Jahr hinter sich. Neben den wöchentlichen Jugendgruppendiensten mit einem vielseitigen Themenprogramm nahmen die Junghelfer auch am Bezirksjugendlager in Barme teil. Die Achimer erreichten dort durch gute Teamarbeit, viel technisches Wissen und handwerkliches Geschick den ersten Platz beim Bezirks-Wettkampf. Außerdem besuchte die Jugendgruppe im Dezember die Autobahnpolizei Langwedel und informierte sich dort über Ausstattung, Technik und Arbeitsweise der Polizei.

 

Christian Probst wurde nach fünfjähriger Amtszeit erneut zum Ortsbeauftragten gewählt, genauso wie sein Stellvertreter, Timo Baucke. Auch Zugführer, Tobias Peisker, und der Zugtruppführer, Florian Bollmann, wurden für eine weitere Amtsperiode in ihrem Amt bestätigt. Hans Hoffmann wird außerdem zukünftig als Baufachberater das THW vertreten und auch Peter Finke erhielt seine Berufung als OV-Koch.

 

Zum Abschluss der Jahreshelferversammlung wurde Stefan Frese von seinen Kameraden zum Helfer des Jahres gewählt. Frese hatte sich neben seiner üblichen Diensttätigkeit auch in weitere Projekte und Aufgabenbereiche integriert und dort zusätzlich viel Zeit investiert. Unter anderem hatte er den Internetauftritt des OV Achim überarbeitet, erweitert und neuen Anforderungen angepasst. Aber auch für seine stetige Hilfsbereitschaft gegenüber seinen Kameraden wurde er mit dem Titel „Helfer des Jahres 2012“ ausgezeichnet.


  • "Helfer des Jahres 2012" Stefan Frese

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: