06.12.2010

Jugendgruppen-Weihnachtsfeier 2010

Von Samstag, den 4.12. bis Sonntag ,den 5.12.2010 fand für die THW-Jugend Achim wieder die alljährliche Weihnachtsfeier mit einer eingebauten Einsatzübung statt.

Los ging die Feier am Samstag um 16:00Uhr im Ortsverband. Dort wurde bei Keksen und weihnachtslicher Dekoration ein „THW-Quiz“ durchgeführt, bei dem die Junghelfer ihre gelernten Kenntnisse in der Theorie unter Beweis stellen konnten.

Danach ging es für die Jugendlichen überraschenderweise „mit Helm und Handschuhen“ mit dem GKW 1 und dem MTW-OV nach Verden, wo man sich mit der THW-Jugendgruppe aus Verden traf, die mit Ihrem GKW 2 und einem MTW vor Ort waren, um eine gemeinsame „Einsatzübung“ durchzuführen.
Das Szenario sah vor, dass es in einer Lackierwerkstatt zu einer Verpuffung gekommen war, wodurch die komplette Halle in Mitleidenschaft gezogen wurde. Auch eine unbekannte Anzahl von Personen wurde noch im Gebäude vermutet.
Erschwerend kam hier hinzu, dass es durch eine Zentimeterdicke Schneeschicht auf dem gesamten Übungsgelände sehr rutschig war.
Da es zu dieser Zeit bereits Dunkel war, musste erst einmal die Einsatzstelle großflächig ausgeleuchtet werden. Dies geschah mittels Flutlichtstrahlern und dem sogenannten Powermoon. In der Zwischenzeit erkundete eine weiterer Trupp das Gebäude von Innen und konnte auch schon einige Verletzte Personen feststellen. Parallel hierzu arbeitete die Jugendgruppe des Ortsverbandes Verden auf der anderen Seite des Gebäudes und erkundete den Innenteil von deren Seite aus.
Die Verletzten lagen teilweise sehr ungünstig oder waren zum Teil sogar verschüttet oder lagen in verschlossenen Gebäudeteilen. Daher mussten sich die Junghelfer mittels Holzsäge, Leitern, Hydraulischem Heben und weiteren Geräten des Technischen Hilfswerks erst einmal einen Zugang zu den Verletzten erarbeiten. Eine Person lag zum Beispiel so ungünstig in einer Grube, so dass diese nur mittels Bergetuch, Schleifkorb und viel „Manpower" aus Ihrer unglücklichen Lage befreit werden konnte.
Als dann gegen 21:00 Uhr alle fünf Verletzen aus dem Gebäude gerettet waren und alle Geräte wieder Einsatzbereit auf den Einsatzfahrzeugen verladen waren, traten die Jugendgruppen den Heimweg an.

Wieder in der Unterkunft angekommen war schon alles für das Abendessen vorbereitet, so dass die Junghelfer sich bei Nudeln und Tee erst einmal wieder aufwärmen konnten. Nachdem noch eine DVD geschaut wurde ging der Abend für die Junghelfer zuende. Morgens wurde dann nach dem gemeinsamen Frühstück noch aufgeräumt und die Junghelfer traten den Nachhause-Weg an.

Ein riesen Dank geht an die Helfer des Ortsverbandes Verden, die an der Übung als Organisatoren oder Verletzendarsteller beteiligt waren, der aktiven Helfer des OV Achim, wie die Kraftfahrer oder die Köchin, und natürlich an alle, die irgendwie an der Weihnachtsfeier beteiligt waren.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: