03.03.2007

Motorsägenausbildung Teil 1+2

Einen Lehrgang zum Thema „Arbeiten mit der Motorsäge“ führte der Geschäftsführerbereich Verden am 02. und 03. März 2007 durch. Grundlage dieses Lehrganges ist die Information 8624 der Gesetzlichen Unfallversicherung (GUV-I 8624), die für bestimmte Arbeiten mit der Motorsäge eine entsprechende Ausbildung vorschreibt.

Insgesamt 15 Einsatzkräfte der Ortsverbände Achim, Verden, Syke, Bassum und Geschäftsstelle sowie der Feuerwehr Stedorf (LK Verden) nahmen an der Ausbildung der Module 1 und 2 teil. Am Freitagabend erfolgte zunächst eine theoretische Unterweisung insbesondere in die Unfallverhütungsvorschriften, die sicherheitstechnischen Einrichtungen einer Motorsäge sowie in die Schutzausstattung. Auch die Wartung und Pflege der Motorsägen stand auf dem Lehrplan.

Am Folgetag stand ein Forststück zur Verfügung, in dem ausgiebig verschiedene Schnitttechniken an unter Spannung stehenden Hölzern geübt werden konnten. Die Einsatzkräfte übten dabei unter Aufsicht der beiden Ausbilder in 3er-Teams. Weiterhin erfolgte im Vorgriff auf das Modul 3 dieser Ausbildung auch das Fällen von dünneren Bäumen.

Die Ausbildung wurde im Auftrag der Geschäftsstelle von Christian Probst (OV Achim) und Lars Narten (OV Verden) durchgeführt. Weitere Lehrgänge sind am 09./10. sowie am 23./24. März geplant. Vorrangig geht es derzeit um Ausbildung geeigneter Multiplikatoren, die diese Lehrgänge dann künftig ebenfalls anbieten können. Im Herbst sind dann in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr entsprechende Lehrgänge für das Modul 3 geplant.

Zuletzt bei den Einsätzen während des Orkans Kyrill wurden den Einsatzkräften die Gefahren, die vom Arbeiten mit der Motorsäge insbesondere bei der Beseitigung von Windbruch ausgehen, deutlich vor Augen geführt.

(Quelle: www.gst-verden.thw.de)




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: