Achim, 26.07.2020, von K. Döring

Neuer LKW Ladebordwand für das THW Achim

Der Ortsverband Achim freut sich über fahrbaren Zuwachs. Seit dem 25. Juli steht der neue LKW Ladebordwand für die schwere Bergung auf dem Hof. Der frische Fahrzeuglack und die Gesichter der THWler strahlten um die Wette, als der Truck auf das Gelände des THW Achim rollte. Aufgrund von Corona hatte es im EMPL Fahrzeugwerk zwar keine feierliche Übergabe gegeben. Dafür warteten knapp 30 Einsatzkräfte im Ortsverband auf die zwei Kameraden, die das Einsatzfahrzeug nach Achim überführt hatten.

Bei dem 18-Tonner handelt es sich um einen Mercedes-Benz Arocs 1830A 4x4 mit Allradantrieb. Um die Geländetauglichkeit zu gewährleisten, ist das Fahrzeug hinten mit Zwillingsbereifung ausgestattet. Der Sechs-Zylinder Dieselmotor verfügt über eine Leistung von 299 PS.

Das Einsatzfahrzeug ist mit zwei Blitzleuchten am Heck, LED-Frontblitzern im Kühlergrill und einem Warnlichtbalken ausgestattet. Auch Außen-Lautsprecher für Sprachdurchsagen sind im Warnlichtbalken integriert. Rückfahrkamera und Abbiegeassistent gehören ebenfalls zur Ausstattung des LKWs.
 
Die Ladebordwand hat eine Traglast von maximal zwei Tonnen. Die Ladefläche wird durch LED-Bänder ausgeleuchtet. Die Einsatzausstattung ist teilweise bereits im Ortsverband vorhanden und schon auf dem neuen Fahrzeug verlastet.

Um den neuen Truck in der Halle unterzubringen, müssen nun alle Fahrzeuge zusammenrücken. Viel Fahrgeschick und Augenmaß ist inzwischen nötig, um alle Fahrzeuge im Tetris-Stil in der Halle unterzubringen. Daher sehnt sich der Ortsverband umso mehr nach der neuen Fahrzeughalle, die das akute Platzproblem lösen wird.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: