Achim, 28.01.2017, von K. Döring

Präsident Broemme überreicht Ortsbeauftragten Probst Ehrenzeichen in Silber

Die Jahresauftaktveranstaltung des OV Achim startete mit einer Überraschung: THW-Präsident Albrecht Broemme sowie die Landesbeauftragte für Bremen / Niedersachsen, Sabine Lackner, gaben dem Ortsverband die Ehre. Viele Achimer Helfer staunten nicht schlecht über den hohen Besuch. Erst 2013 hatten viele von ihnen Albrecht Broemme zur 50-Jahr-Feier im Ortsverband erleben dürfen.

Auch unser Ortsbeauftragter, Christian Probst, wurde von dem hohen Besuch überrascht. Viel größer noch war seine Überraschung, als Broemme plötzlich eine Laudatio über ihn hielt. Viel Lob und Anerkennung gab es sowohl für ihn als auch für seinen Ortsverband. Nachhaltig beeindruckt zeigte Broemme sich in seiner Rede von der Jubiläumsfeier des OV vor fast vier Jahren.

Der Präsident lobte Probst als "Stabilisator" in einem Hilfeleistungssystem, bei dem jeder dazu beiträgt, dass es stabil und leistungsfähig funktioniert. "Christian Probst lebt eine THW-blaue Doppelrolle durch seine ehrenamtliche Tätigkeit im OV Achim und seine hauptamtliche Tätigkeit an der Bundesschule. Fragt man im THW nach Christian Probst, bekommt man zu hören, dass er extrem engagiert ist und einen sehr engagierten, starken und sich stetig weiterentwickelnden OV aufgebaut hat. Christian Probst ist eine hochmotivierte Führungskraft. Er begeistert seine Helferschaft und steckt sie mit seinen Ideen an. -So stellt man sich einen OB vor", so Broemme. Auch die Fachexpertise von Christian Probst lobte er. Er schloss seine Rede mit einem Limerick:
"In Achim gibt´s ´nen Ortsverband,
in der Region hier ist er gut bekannt.
Heute wird Herr Probst geehrt,
denn er ist Goldes wert."

Dann steckte der Präsident Christian Probst das weiß emaillierte Kreuz mit dem Bundesadler in silberner Farbe auf einem blau emaillierten Zahnrad an. "Ich freue mich, Ihnen als Zeichen der Wertschätzung und in Anerkennung Ihrer unermüdlichen Verdienste um und für das THW das THW-Ehrenzeichen in Silber zu verleihen."  

Die Freude und Rührung über diese hohe Auszeichnung war Christian Probst deutlich anzusehen. Der anhaltende Applaus der Helferschaft zeigte, dass auch seine Einsatzkräfte sich riesig für ihren Ortsbeauftragten freuten.

Auch Jörn Entelmann und Hans Hoffmann wurden geehrte. Die Landesbeauftragte für Bremen / Niedersachsen, Sabine Lackner, überreichte Hans Hoffmann das Helferzeichen in Gold. Jörn Entelmann erhielt sogar das Helferzeichen in Gold mit Kranz.


Infos Ehrenzeichen in Silber:
Das Ehrenzeichen in Silber ist eine anerkannte staatliche Auszeichnung nach dem Gesetz über Titel, Orden und Ehrenzeichen. Es kann jährlich höchstens an 90 THW-Angehörige und 15 Nichtangehörige verliehen werden. Die tatsächliche Verleihungs-Quote liegt jedoch deutlich darunter. Verliehen wird das Ehrenzeichen an THW-Angehörige durch den THW-Präsidenten, Nichtangehörigen wird es durch den Bundesinnenminister verliehen.

Infos THW-Helferzeichen:
Das THW-Helferzeichen wird für besondere Leistungen im THW verliehen. Es kann in den Stufen Gold und Gold mit Kranz verliehen werden. Die Stufe Gold mit Kranz kann nur an bereits geehrte Helfer verliehen werden. Das Helferzeichen ist eine organisationseigene Auszeichnung, im Gegensatz zum Ehrenzeichen des Technischen Hilfswerks, welches im deutschen Ordensgesetz aufgeführt wird. 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: