03.11.2008

Retten aus Höhen und Tiefen demonstriert

Manfred Masanek von der City Initiative Achim (CIA) hatte das Programm zum verkaufsoffenen Sonntag unter dem Motto: „Helfen und Retten“ organisiert und freute sich über die Präsentation des THW. Die Darbietungen „Retten aus Höhen und Tiefen“ durch den Ortsverband Achim war für viele Besucher ein echtes Highlight. Während der drei Vorführungen demonstrierten Helfer des Ortsverbandes das Abseilen von der 15 Meter hohen Arbeitsbrücke des Rathauses und das Hochziehen eines Kameraden mittels Rettungsdreieck oder PSA (Persönliche Schutzausstattung gegen Absturz).

Während den Zuschauern angesichts der Höhe vom sicheren Boden aus schon ganz mulmig wurde, ließen sich die Kameraden in aller Ruhe von der Decke des Rathauses ab. Unten angekommen bekamen sie dann auch entsprechenden Applaus.

Auch außerhalb des Rathauses waren die Zuschauer beeindruckt von den Einsatzmöglichkeiten des THWs. Auf dem Bibliotheksplatz hatten Kameraden einen Gerätekraftwagen (GKW), einen LKW mit Ladekran und ein Mehrzweckarbeitsboot (MzAB) ausgestellt und standen den Besuchern Rede und Antwort. Kleine Kinder nutzten die Möglichkeit, um einmal in einem Einsatzfahrzeug gesessen zu haben. Die größeren Kinder und Erwachsenen ließen sich das Material und die Ausstattung, die auf dem GKW mitgeführt wird sowie die Arbeit des THWs erklären. Und auch das MzAB mit den zwei großen Außenbordmotoren und dem Blaulichtbalken stand im Fokus der Besucher.

Auch die Ortsfeuerwehr Achim hatte sich mit einem Einsatzfahrzeug ausgestellt. Zusammen gaben beide Organisationen mit ihren Einsatzfahrzeugen ein kleines Martinshornkonzert, welches besonders das jüngere Publikum faszinierte.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: