18.08.2012

Schiffskollision auf Aller/Weser-Mündung

Ein vermeintliches Schiffsunglück auf der Weser hat am Samstagmorgen einen Großeinsatz für zahlreiche Rettungskräfte aus dem Landkreis Verden ausgelöst. Letztlich konnte die Meldung jedoch relativiert werden. Anfänglich hieß es, ein Passagierboot sei mit einem anderen Schiff an der Allermündung zur Weser bei Verden-Eissel kollidiert.

Quelle: DLRG-Verden

Stundenlang suchten die Besatzungen von insgesamt fünf Booten von Feuerwehr, DLRG und THW nach den vermeintlichen Opfern des Unglücks. Dabei kam auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz, mit der der Uferbereich nach Menschen abgesucht wurde. Weitere Unterstützung erhielten die Einsatzkräfte aus der Luft durch drei Hubschrauber ("Christoph Niedersachsen" aus Hannover, "Christoph Weser" aus Bremen sowie ein Polizeihubschrauber aus Rastede bei Oldenburg).

Kurz vor der Einmündung der Aller in die Weser lokalisierten die Einsatzkräfte ein stark beschädigtes und bereits auf Grund liegendes Schlauchboot. Es wurde mit Hilfe eines Landwirtes an Land gezogen. Während des Einsatzes stellte sich heraus, dass das Boot von den Eigentümern am Freitagabend gegen 18 Uhr in Höltenwerder (Verden) zu Wasser gelassen worden war und dort zuletzt gesehen wurde. Vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag hatten Unbekannte das motorbetriebene Boot entwendet. Noch vor Ort nahm die Polizei dazu weitere Ermittlungen auf.

Nach rund zwei Stunden brach der Einsatzleiter die Suche schließlich ab. Bis dahin konnten keine Person in den Flüssen sowie an dem Uferbereich gefunden werden. Die Einsatzkräfte bargen lediglich kleineres Treibgut, das aus dem gesunkenen Boot stammte.

 

Quelle: Feuerwehr Verden

 

Alarmiert wurden:

- DLRG Verden (GW-T/W, MRB + Taucher ) 

- FF Eissel (TSF) 

- FF Verden (ELW 1, HLF 20/16, RW, TLF 16/25) 

- Stadtbrandmeister 

- stellv. Kreisbrandmeister 

- FTZ (ELW 2, GW, Boot) 

- THW Achim (MTW ZTr, GKW I, GKW II, MAN GL, MzAb I, MzAb II, MzB

- Christoph Weser aus Bremen 

- Christoph Niedersachsen aus Hannover 

- Polizeihubschrauber aus Oldenburg 

- OrgL 

- Gesamtleiter SEG des DRK 

- Fachgruppe Rettungsdienst 

- NEF Verden, NEF Achim, mehre RTW´s des Rettungsdienstes 

- Polizei 

- SEG-Presse

 

Quelle: DLRG-Verden


  • Quelle: DLRG-Verden

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: