Pumpenaustattung

Pumpenausstattung

Mit zu den Aufgaben der Bergungsgruppen des THW gehört:

  • die Bekämpfung besonderer Gefahren im Rahmen der Rettungs-/ Bergungsmaßnahmen, z.B. durch Wasser, Entstehungsbrände etc.
  • die Rettung von Menschen und Tieren sowie die Bergung von Sachwerten aus Wassergefahren
  • das Arbeiten bei Uferbefestigungen, Damm- und Deichsicherungsarbeiten

Zur Erfüllung dieser Aufgaben ist unter Umständen der Einsatz von Pumpen zur Wasserförderung oder Wassersenkung notwendig. Hierfür stehen dem Ortsverband Achim folgende Gerätschaften zur Verfügung:

  • drei Schmutzwasser- Tauchpumpen mit einer gesamt Leistung von ungefähr 2600 Litern Wasser pro Minute
    • Tauchpumpe WILO AG mit 860 l/min bei 1,5 bar
    • Tauchpumpe MAST mit 800 l/min bei 1,0 bar
    • Tauchpumpe GRINDEX mit 960 l/min bei 1,8 bar
  • ca. 300 m C- Schlauch mit Storz- Kupplungen
  • ca. 165 m B- Schlauch mit Storz- Kupplungen
  • zwei Standrohre zur Wasserentnahme aus Unterflurhydranten
  • div. Reduzierungen, Schlauchknickschutzvorrichtungen, Hydrantenschlüssel, etc.

In der Fachgruppe Wassergefahren befindet sich zu dem noch eine TS 8/8 (Tragkraftspritze). Hierbei handelt es sich um eine Diesel betriebene Kreiselpumpe, mit einer Förderleistung von 800 Litern in der Minute ,zum Einspeisen des Feuerlösch- Monitors des Mehrzweckarbeitsbootes (MZAB 1). Diese wurde im Rahmen der örtlichen Gefahrenabwehr beschafft und ist keine vom THW beschaffte Ausstattung.

Zum Transport großer Wassermengen kann zudem auf eine 4500 Liter fassende Wasserblase zurückgegriffen werden. Diese wird im Bedarfsfall auf dem LKW- Ladekran der Fachgruppe Wassergefahren transportiert.