Achim / Köln, 15.07.2021, von K. Döring

Einsatz im Überflutungsgebiet

Zwölf Einsatzkräfte unserer Fachgruppe Wassergefahren sind heute Abend in die Region um Köln aufgebrochen. Dort werden sie gemeinsam mit weiteren THW-Kräften die Schäden durch das Unwetter bekämpfen.

Zunächst führt sie der Weg jedoch nach Rinteln. Dort soll ein "Fachzug Wassergefahren" aus mehreren THW-Ortsverbänden zusammengestellt werden. Anschließend geht es dann weiter Richtung Rhein-Erft-Kreis bzw. Rhein-Sieg-Kreis. Voraussichtlich werden sich unsere Einsatzkräfte vor Ort vorrangig darum kümmern, Personen und Tiere zu evakuieren, Sachwerte zu schützen und zu bergen sowie andere Unterstützungsarbeiten zu leisten. Die Fachgruppe Wassergefahren des Ortsverbandes Achim verfügt dazu über zwei leistungsstarke Boote mit jeweils mehr als 120 PS

Weitere Einsatzkräfte aus dem Ortsverband unterstützten ihre Kameraden dabei, benötigtes Material zu verpacken und auf den LKWs zu verlasten. Bei der Abreise bildeten sie ein kleines Spalier für die ausrückenden Einsatzkräfte und verabschiedeten damit ihre Kameraden.

 

Aktuell sind mehr als 2.500 THW-Kräfte im Unwetter-Einsatz. Davon sind allein aus dem Landesverband Bremen, Niedersachsen gut 380 THWler aus 30 Ortsverbänden.

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: