Riede, 08.12.2015, von K. Döring

ESS und Bergungsgruppe im Einsatz nach Wohnhausbrand

Zwei Menschen starben am 06. Dezember bei einem Brand in Riede. Als die Feuerwehren am Brandort ankamen, stand das Haus bereits im Vollbrand. Der Baufachberater aus dem OV Verden sowie das Einsatzstellensicherungssystem des THW Achim wurden Sonntagmittag angefordert, um die Statik der Brandruine zu überprüfen. Später kam auch der Baufachberater des OV Achim zum Einsatz.

Da das Haus einsturzgefährdet und nur teilweise begehbar war, stützten die Achimer Einsatzkräfte am Montag das Gebäude ab. Danach konnte die Polizei die Suche nach der Brandursache aufnehmen.

Mehrfach wurde der Ortsverband Achim im Laufe der folgenden Woche von der Polizei angefordert, um nach und nach Teilbereiche des Hauses weiter abzustützen. Diese Teilschritte waren nötig, um die Ermittlungsarbeiten der Polizei nicht zu stören und Spuren nicht zu verwischen.

 

Presseberichte:

Weser-Kurier

Kreiszeitung

SEG-Presse


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: